Tanzkursbetrieb aktuell....

Update 16.4.2022

 

Mit 16.4.2022 wurden alle behördlichen Beschränkungen aufgehoben.

Unser Hygienekonzept wurde adaptiert

 

 

Update 8.3.2022

 

Leider muss ich die gestrige Information korrigieren. Der Zutritt zum Tanzunterricht ist zwar tatsächlich seit 5.3. ohne jegliche Auflagen möglich. Aufgrund der strengeren Regeln für Wien unterliegt unser Betrieb jedoch nach wie vor der 2-G-Regel. Der Grund dafür: unsere kleine Tanzschulbar für die Pausengetränke hat ganz korrekt eine Gastronomie-Konzession. Wir sind also nicht nur ein Freizeit- sondern eben gleichzeitig auch ein Gastronomiebetrieb. Und die Gastronomie unterliegt in Wien nach wie vor (vorerst bis 30.3.2022) der 2-G-Regel.

 

Liebe Grüße

Maria Koschuch

 

Update 7.3.2022

 

Der Zutritt zum Tanzunterricht ist österreichweit seit 5.3.2022 wieder ohne G-Nachweis möglich!

 

In Wien unterliegen wir allerdings nach wie vor der FFP2-Maskenpflicht in allen Bereichen der Tanzschule, ausgenommen während des Tanzens.

Liebe Grüße
Maria Koschuch

Die aktuellen Hygieneregeln finden Sie hier

 

Update 12.12.2021

 

Auf Basis der letzten Verordnungen werden wir am 13.12.2021 unseren Tanzschulbetrieb wieder aufnehmen, die Tanzschulbar für Pausengetränke bleibt noch bis 20.12.2021 geschlossen. Der Zutritt ist mit 2-G-Nachweis möglich (siehe auch Hygieneregeln).

Wir freuen uns sehr darüber und werden uns auch nicht wie geplant mit 18.12. in die Weihnachtsferien verabschieden. Gerne sind wir für Sie nach der letzten Zwangspause bis inklusive Mittwoch, 22.12.2021 mit dem laufenden Angebot da. Für den Einkauf von Weihnachtsgeschenken (Gutscheine, Tanzschuhe, CDs,...) stehen wir außerdem bis inklusive 24.12. über telefonische Terminvereinbarung (0664/144 06 97) gleichfalls gerne zur Verfügung. Nach den Weihnachtsferien starten wir dann wieder mit 7.1.2022.

 

Noch ein paar persönliche Worte:

 

Der anhaltende Kampf gegen das Virus bzw. seine Auswirkungen hat die Unterstützung von uns allen nötig. Auch wenn er manchmal durch (hilflose?) Verordnungen seltsame Blüten treibt. Ich persönlich versuche bestmöglich dazu beitragen. Mein persönlicher Weihnachtswunsch: bitte helfen Sie mir dabei. Durch Rücksichtnahme auf andere, also weiterhin Distanz (so weh das auch tut), kein Händeschütteln, keine Umarmungen, kein Besuch der Tanzschule auch bei (vermeintlich) bloßer Erkältung und regelmäßiges PCR-Testen, insbesondere aber auch durch Respekt und Achtung vor den Bedürfnissen, der Meinung/Einstellung anderer Menschen.

 

Abgesehen von der Gefahr für unser aller Gesundheit, die dieses Virus in unser Leben gebracht hat, sehe ich persönlich auch eine große Bedrohung in den Auswirkungen auf die Psyche und die Geisteshaltung, die Einstellung der Menschen. Bekanntschaften, Freundschaften, Partnerschaften zerbrechen daran, dass Einstellungen und Meinungen gegenseitig nicht mehr respektiert werden. So viele nehmen für sich das Recht in Anspruch, ihre Meinung/Einstellung sei die Richtige, die einzige Wahrheit zu kennen. Kaum jemand ist bereit, andere Meinungen auch nur zu hören, schon gar nicht sie zu prüfen, zuzulassen oder auch nur zu respektieren. Dabei bin ich der festen Überzeugung – diese muss nicht geteilt werden, aber ich bitte um Akzeptanz – dass niemand tatsächlich die volle Wahrheit (egal zu welchem Thema) kennt, alle Auswirkungen (egal wovon) abschätzen kann. Damit ist jeder einzelne Mensch darauf verwiesen, für sich Entscheidungen zu treffen. Und darf dies auch. Und darf dies auch dürfen.

 

Auch möchte ich wieder einmal herzlich danke sagen an Sie/Euch alle, die große Tanzschulfamilie. An alle, die zu ihrer Tanzschule die ganze Zeit über gehalten haben. Die gekommen sind, sobald es irgendwie möglich war und Einschränkungen unterschiedlichster Art hingenommen haben. Ich kann nicht leugnen, dass dieses Jahr tatsächlich eine große Belastung war. Ich danke Ihnen allen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung, für Ihre Treue und Loyalität! Ich werde weiterhin alles dafür tun, den Rahmen für unser Zusammensein in der Tanzschule, das uns allen physisch und psychisch gut tut, zu sichern und zu erhalten und hoffe weiterhin auf viele tanzbegierige Paare.

 

Ich wünsche Ihnen –auch im Namen des Tanzschul-Teams - ein wunderschönes Weihnachtsfest und vor allem ein Jahr 2022, das uns wieder leichtere Zeiten bringt. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen und viele schöne Stunden im nächsten Jahr!

 

Maria Koschuch

 

Update 22.11.2021

 

Leider ist die Tanzschule ab heute neuerlich von einem Betretungsverbot erfasst, wir müssen bis zumindest 13.12.2021 unseren Betrieb wieder schließen. Alle teilnehmenden Paare der laufenden Kurse sowie alle für die demnächst neu startenden Kurse angemeldeten Paare sollten bereits ein persönliches Mail erhalten haben.

 

Ich bin sehr traurig, werde jedoch weiterhin alles daran setzen, uns das gemeinsame Tanzen in unserer Tanzschule weiterhin möglich zu machen. Sobald wir wieder öffnen dürfen, sind wir wieder für Sie/Euch da.

 

Liebe Grüße
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

Update 19.11.2021

 

Leider ist es wieder einmal soweit: ab Montag trifft auch uns der heute verhängte Lockdown. Der Tanzschulbetrieb muss ab Montag, 22.11.2021 bis voraussichtlich 13.12.2021 pausieren.

Alle teilnehmenden Paare der aktuellen Kurse sowie alle für die demnächst geplanten neuen Kurse angemeldeten Paare erhalten spätestens am Montag Informationen zu ihren Kursen. Bitte bis dahin um etwas Geduld.


Die Kurse am Sonntag, 21.11.2021, finden wie geplant statt.
 

Liebe Grüße
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

Update 8.11.2021

 

seit 8.11.2021 ist der Zutritt zu Tanzschulen nur mehr unter Einhaltung der 2-G-Regel möglich. Als Nachweis der geringen epidemiologischen Gefahr gilt also nur mehr der Nachweis der vollständigen Immunisierung durch Impfung (maximal 9 Monate bzw. bis maximal 31.12.2021 bei 1/1 Impfung) oder ein Genesungszertifikat.

 

Update 1.10.2021

 

Achtung: seit 1.10.2021 gilt in Wien (und somit auch für unsere Tanzschule) die 2,5-G-Regel. Als Nachweis der geringen epidemiologischen Gefahr gilt also nur mehr der Nachweis der vollständigen Immunisierung durch Impfung, ein Genesungszertifikat oder ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test, nicht jedoch ein Antigen-Test

 

Update 26.8.2021

Seit Juli können wir unsere Betriebstätigkeit nahezu uneingeschränkt ausüben. Unser Betrieb unterliegt der jeweils aktuellen "3-G-Regel". Über die Vorschriften hinaus halten wir weiterhin Abstand zu unseren Tanzpaaren. Bitte informieren Sie sich über das jeweils gültige Hygienekonzept 

Für die Kurse ab September gilt: bitte bringen Sie Ihren 3-G-Nachweis in QR-Code Form zum Check-in mit, damit die Überprüfung möglichst wenig zeitintensiv ist. Es tut uns leid, Sie um Verständnis für diese Maßnahme ersuchen zu müssen. Die Überprüfung gehört zu den uns vorgeschriebenen Auflagen zur Aufrechthaltung unserer Betriebstätigkeit als "Freizeitbetrieb". 

Update 1.7.2021

 

Mit 1.7.2021 ist nach acht Monaten endlich wieder nahezu einschränkungsloser Tanzunterricht möglich. Unter Vorlage eines Nachweises der geringen epidemiologischen Gefahr („3-G-Regel“) sind alle gewohnten Angebote in der Tanzschule verfügbar. Selbstverständlich achten wir trotzdem weiterhin auf die Einhaltung unseres Hygienekonzeptes.

 

Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

Update 17.5.2021

 

Mit 19.5. können wir nun beginnen, die im Herbst abgebrochenen Kurse in Kleinstgruppen zu Ende zu führen. Alle betroffenen Paare wurden per Mail informiert. Spätestens ab Mitte Juli hoffen wir, wieder neue Kurse anbieten zu können. Das entsprechende Programm finden Sie dann unter Kursangebot auf der Homepage.

 

Alles Liebe
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

 

update 8.5.2021

Wir freuen uns sehr, dass auch in Wien die Wiederaufnahme unserer Geschäftstätigkeit ab 19.5.2021 prinzipiell zugelassen wurde.

 

Die bezügliche Verordnung ist leider nach wie vor nicht erlassen, die genauen Rahmenbedingungen sind uns daher noch nicht bekannt. Avisiert wurde jedoch eine Quadratmeter-Regel, wonach pro Person 20 qm zur Verfügung stehen müssen. Die Aufnahme des regulären Kursbetriebes wird vorerst daher noch nicht möglich sein. Wir werden jedoch damit beginnen, die im Herbst abgebrochenen Kurse in Kleinstgruppen zu Ende zu führen. Alle Paare aus diesen Kursen erhalten in den nächsten Tagen eine Information dazu per Mail.

 

Alles Liebe
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

 

Update 24.4.2021

 

 

In der Pressekonferenz der Regierung vom 23.4.2021 wurden Öffnungsschritte für alle Branchen mit 19.5.2021 angekündigt. Theoretisch sind davon auch Tanzschulen betroffen. Abgesehen davon, dass die entsprechende Verordnung noch nicht erlassen ist und damit Details nicht bekannt sind, gibt es zwei wesentliche Punkte, die die Wiederaufnahme des Tanzschulbetriebs im Moment noch nicht gesichert erscheinen lassen:

 

Es besteht die Möglichkeit, die Öffnung in den Bundesländern unterschiedlich vorzunehmen. Und die Aussagen des Wiener Bürgermeisters lassen darauf schließen, dass dieser für Wien nicht alle Öffnungsschritte (zeitgleich) zulassen will. Und: den vorläufigen Ankündigungen der Regierung ist zu entnehmen, dass es eine Quadratmeterregel geben soll, wonach indoor pro Person 20 qm zur Verfügung stehen müssen. Was für uns heißen würde: maximal drei Paare dürften gleichzeitig die Tanzschule besuchen. Vorausgesetzt, die Öffnung ist auch in Wien mit 19.5. möglich, wäre damit ein regulärer Kursbetrieb leider nach wie vor nicht möglich.

 

Wir würden in diesem Fall jedoch jedenfalls die im Herbst abgebrochenen Kurse (Grundkurse Sonntag und Montag und Silberkurs Dienstag) in Kleinstgruppen zu Ende führen. Alle Paare aus diesen Kursen werden wir dazu gesondert per Mail verständigen.

 

Ob und wenn ja welche sonstigen Angebote stattfinden können, werden wir kommunizieren, sobald wir Näheres wissen.

 

Bis dahin bitten wir weiter um Ihr Verständnis,

alles Liebe

Maria Koschuch

und das Team der Tanzschule

 

 

Update 31.3.2021

 

Leider ist nach wie vor unklar, wann uns die Wiederaufnahme des Tanzschulbetriebs erlaubt wird.

 

Ich bitte herzlich um Verständnis und Geduld und setze mich weiterhin dafür ein, unsere Tanzschule für schöne Begegnungen bereit zu halten. Sobald dies erlaubt wird, werden wir die unterbrochenen Kurse fortsetzen und auch das weitere Programm festlegen. Es wird in diesem Jahr auch keine Tanzschul-Sommerferien geben. Sofern wir die Möglichkeit dazu erhalten, wird es ein durchgehendes Kursprogramm geben.

 

Am Foto zu sehen: einige Blüten aus dem Tanzschulhof, die sehnsüchtig auf Sie/Euch warten.

 

Alles Liebe
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

Update 17.2.2021

 

Wie nun seitens der Bundesregierung kommuniziert, ist es uns zumindest bis Ostern untersagt, den Tanzschulbetrieb wieder aufzunehmen. Es ist leider auch nicht klar, wann wir Informationen erhalten werden, ob wir mit Anfang April wieder öffnen dürfen.

 

Nach wie vor kann ich Sie nur um Verständnis, Geduld und Ihre Loyalität bitten. Sobald uns dies erlaubt wird, werden wir die unterbrochenen Kurse fortsetzen und auch das weitere Programm festlegen. Es wird in diesem Jahr auch keine Tanzschul-Sommerferien geben. Sofern wir die Möglichkeit dazu erhalten, wird es ein durchgehendes Kursprogramm geben.

 

Alles Liebe
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

Update 17.1.2021


Wie heute durch Regierungsmitglieder kommuniziert ist nun leider klar, dass wir auch mit 25.1. den Betrieb nicht aufnehmen dürfen. Mitte Februar soll veröffentlicht werden, ob wir mit Anfang März endlich wieder starten dürfen.

 

Wieder kann ich Sie nur um Verständnis, Geduld und Ihre Loyalität bitten. Sobald uns dies erlaubt wird, werden wir die unterbrochenen Kurse fortsetzen und auch das weitere Programm festlegen.

 

Alles Liebe
Maria Koschuch
und das Team der Tanzschule

 

Update 6.1.2021

 

Leider wurde die ursprüngliche Hoffnung (Wiederaufnahme des Tanzschulbetriebs mit 7.1.2021) schon längst zunichte gemacht. Ob wir am 25.1.2021 starten dürfen, ist noch nicht geklärt. Alle derzeit auf der Homepage und auch im gedruckten Programm ersichtlichen Termine sind daher leider nicht mehr aktuell und gültig. Sobald klar ist, wann wir den Tanzschulbetrieb wieder aufnehmen dürfen, werden die mit November 2020 unterbrochenen Kurse fortgesetzt und Termine für neue Kurse festgesetzt. Bis dahin bleibt uns nur, Sie weiterhin um Verständnis und Unterstützung zu bitten.

 

Alles Liebe

Maria Koschuch

und das Team der Tanzschule

 

 

Update 3.12.2020

 

Die entsprechende Verordnung ist noch nicht erlassen, aufgrund der Ankündigungen der Regierung in der letzten Pressekonferenz müssen wir jedoch davon ausgehen, dass wir auch im Dezember den Tanzschulbetrieb noch nicht aufnehmen dürfen. Wir hoffen nun inständig, mit 7.1.2021 endlich wieder starten zu dürfen. Sobald Näheres bekannt ist, werden wir dies wieder hier aber auch durch persönliche Mails an die teilnehmenden Paare der abgebrochenen Kurse kommunizieren.

 

Wir bedauern dies, sind sehr traurig und können ein persönliches Wiedersehen in unserer Tanzschule kaum mehr erwarten.

 

Alles Liebe
Maria Koschuch

und das Team der Tanzschule
 

Update 2.11.2020

 

Die angekündigte Verordnung ist nunmehr erlassen. Leider müssen wir daher ab 3.11.2020 bis voraussichtlich 30.11.2020 unsere Tanzschule schließen. Die Unterrichtseinheiten am 2.11.2020 finden wie geplant statt. Alle Paare aus den vom Abbruch betroffenen Kursen erhalten noch diese Woche persönliche Mails zur weiteren Vorgangsweise.

 

Wir bedanken uns nochmals bei Ihnen/Euch allen für Euer Verständnis für zahlreiche Maßnahmen und Unannehmlichkeiten der letzten Wochen, insbesondere aber auch für die Loyalität und die so vielen lieben Worte, die wir gerade in den letzten Tagen hören durften. Das tut so gut und gibt uns Kraft, weiter um unsere Tanzschule und für unsere gemeinsame Leidenschaft kämpfen zu können.

 

Wir sind sehr traurig, freuen uns aber schon heute auf ein Wiedersehen.

 

Alles Liebe

Maria Koschuch

und das Team der Tanzschule

 

Update 1.11.2020

 

Leider sind laut Medienberichten und Pressekonferenzen die Tanzschulen auch von der aktuellen behördlichen Zwangsschließung wieder betroffen. Die entsprechende Verordnung ist noch nicht erlassen. Bis diese Verordnung erlassen ist und damit auch endgültig ihr Wirkungsbeginn feststeht, finden alle Kurse in Form der zuletzt eingeteilten Slots unverändert statt. Jedenfalls stattfinden werden also die Einheiten am Sonntag, 1.11. und Montag, 2.11.

Nach Erlass der Verordnung melden wir uns wieder auf dieser Seite. Alle Paare aus den vom Abbruch betroffenen Kursen erhalten in der kommenden Woche persönliche Mails zur weiteren Vorgangsweise.

 

Wir (und auch alle anderen österreichischen Tanzschulen) haben uns bemüht. Alle Verordnungen umgesetzt, Präventionskonzepte erstellt und Hygienekonzepte erstellt und umgesetzt. Vielen Dank an Sie/Euch alle, die die immer wieder neuen Unannehmlichkeiten und Einschränkungen auf sich genommen haben, um das Tanzen nicht aufgeben zu müssen.

Und damit physisch und psychisch gesund zu bleiben.

Vielen Dank dafür, dass Sie/Ihr zu uns gekommen seid, mit uns getanzt habt und auch uns damit Freude und Kraft gegeben habt. Wir werden auch jetzt nicht aufgeben und weiter darum kämpfen, tanzen zu dürfen. So wie es in unseren schönen Räumlichkeiten wahrscheinlich auch in der Vergangenheit der Fall war. Wer es nicht weiß: 2021 wird es 100 Jahre her sein, dass in der Martinstraße 96 im umgebauten ehemaligen Pferdestall zum ersten Mal getanzt wurde. Frau Hella Klement hat ihr Tanzstudio Klement eröffnet. Und wir haben durchaus vor, dies im nächsten Jahr zu feiern.

 

Alles Liebe

Maria Koschuch

und das Team der Tanzschule

 

Update 23.10.2020

 

Die in der Pressekonferenz am Montag, 19.10.2020, angekündigte Verordnung ist nun erst am Donnerstag, 22.10.2020 spätabends erlassen worden. Die Gültigkeit wurde von 23.10. auf den 24.10.2020 verschoben.

 

Derzeit bemühen sich Juristen im Auftrag des Tanzlehrerverbands um eine für die Tanzschulen gültige Interpretation dieser Verordnung.

 

Um jedenfalls die derzeit laufenden Kurse fortführen zu können, haben wir in den letzten Tagen mit allen bei den Kursen anwesenden Paaren eine Einteilung in Slots vorgenommen. Alle Paare, die diese Woche ihren Tanzkurs nicht besuchen konnten, erhalten noch heute ein Mail.

 

Es tut uns unendlich leid, all unseren Paaren die Unannehmlichkeiten und Einschränkungen durch die behördlich verhängten Maßnahmen nicht ersparen zu können und uns immer wieder mit neuen Notwendigkeiten – persönlich und/oder per Mail – dazu melden zu müssen. Wir bitten dafür um Verständnis und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung und Aufmunterung, die wir auch in den letzten Tagen erhalten durften.

 

 

Update 20.10.2010

 

Es gibt noch keine Verordnung zu den Ankündigungen der Regierungsmitglieder in der gestrigen Pressekonferenz, Detailinformationen fehlen uns daher leider noch.

Bis inklusive Freitag, 23.10.2020 finden jedenfalls alle Kurse in der gewohnten Weise unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards statt.

Ausnahme: die Perfektionen/Tanzabende an den Freitagen können bis auf weiteres nicht angeboten werden.

 

Sollte es tatsächlich zu einer noch weiteren Reduktion der Gruppengrößen kommen, werden wir alle laufenden Kurse in Zeitslots teilen. Informationen dazu erhalten Sie diese Woche in den Kursen vor Ort sowie per Mail.

Dies trifft nicht den am Freitag, 23.10.2020 startenden Grundkurs: hier haben wir bereits vorsorglich die im schlimmsten Fall zu erwartende Gruppengrößenbeschränkung auf drei Paare berücksichtigt, nur drei Paare wurden für diesen Kurs akzeptiert.

 

Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis.

 

Covid19 hat uns alle betroffen. Hat unser Arbeitsleben und die Freizeitgestaltung verändert. Und hier ganz besonders auch das Tanzen. Berühren ist dabei nicht nur unerlässlich sondern essentiell. Genau das macht Tanzen aus. Und ist der Grund für die zahlreichen – mittlerweile durch zahlreiche Studien auch wissenschaftlich bestätigten – positiven Auswirkungen des Tanzens auf Körper, Geist und Seele.

 

Aber Tanzen ist nicht gleich Tanzen:

 

Da gibt es Tanzen als Sport. Trainiert in Tanzsportclubs mit dem Ziel, bei nationalen und internationalen Turnieren zu starten.

Da gibt es Tanzen als Freizeitevent, Stichwort Partys, Clubs,… aber auch die Salsa-, Tango- und Swing/Boogie-Szene zählen dazu. Kennzeichen ist meist: viele Menschen auf engem Raum und meist auch Partnerwechsel.

Und da gibt es Tanzen als Freizeitaktivität für Paare in der Tanzschule. Ausreichend Raum (beschränkte Anzahl an Paaren), ausschließlich Paare (kein Partnerwechsel), ausreichend Frischluft (wir verfügen über eine einzigartige Lage in einen großen Innenhof, von allen Bereichen aus Fensterfronten und Türen), gesicherte Einhaltung aller Hygieneregeln.

 

Achtsamkeit im Umgang mit sich und den Mitmenschen ist und war uns immer wichtig. Dazu gehört für uns – übrigens auch in „normalen“ Grippezeiten oder bei Urlaubsreisen in ferne Länder – die Einhaltung von Hygieneregeln. Zu dieser Achtsamkeit gehört auch das Achten von Bedürfnissen. Und Menschen haben Bedürfnisse, die auch über die Grundbedürfnisse wie Nahrung, Wohnen, Arbeit hinausgehen. Menschen brauchen soziale Beziehungen, Zugehörigkeitsgefühl, Kommunikation und Austausch.

Die Welt geht nicht unter ohne Walzer, Rumba, Tango usw. Aber gerade das Tanzen – zu zweit, ohne Netz zwischen den Partnern, mit Kontakt zueinander – macht sehr viel für unseren Körper und die Psyche. Und stärkt uns letztlich. Weswegen wir – unter Achtung der gebotenen Vorsicht – sehr glücklich sind, für Sie/Euch da sein zu können!